Damit alles besser ineinandergreift

0

Das RECYCLING Magazin über eine aktuelle Studie der EU-Kommission, die das Funktionieren der europäischen Abfallmärkte kritisch beurteilt.

Die europäischen Abfallmärkte funktionieren nicht so, wie sie sollten, sagt eine Studie der EU-Kommission. Das liegt vor allem daran, dass die Mitgliedstaaten europäische Richtlinien sehr unterschiedlich interpretieren. Als Lösung des Problems schlägt die Studie unter anderem einen Schengen-Raum für Abfälle vor.

Freie Märkte sind der aktuellen EU-Kommission wichtig, das hat sie schon mehrfach deutlich gemacht. Dazu gehören auch die Abfallmärkte. Die Einschätzung, wie gut diese funktionieren, mag davon abhängen, wen man fragt. Der Kommission beziehungsweise der Generaldirektion Umwelt war das Thema auf jeden Fall eine umfangreiche Untersuchung wert, die von Arcadis und Trinomics durchgeführt wurde. Untersucht werden sollte, inwieweit Hindernisse und regulatorisches Versagen die Abfallmärkte beeinflussen und dadurch die Umsetzung der Kreislaufwirtschaft verhindern. Betrachtet wurde Weiterlesen

Warum Abfallwirtschaft in der Verantwortung der öffentlichen Hand bleiben muss – ARGE Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände ist auf der Hut vor Liberalisierungstendenzen aus der Europäischen Kommission

0

Entwicklung der Abfallwirtschaft

Müllsammlung wurde in Österreich in den Städten seit Beginn des 20. Jahrhunderts von den Stadtverwaltungen zur Verhinderung von Seuchen und Verschmutzung als städtischer Reinigungsdienst und Müllabfuhr eingerichtet. In den ländlichen Bereichen wurde sie am Beginn der 70er Jahre als Aufgabe zur geordneten Müllsammlung den Gemeinden übertragen (z.B. 1972 NÖ Müllabfuhrgesetz).

Mit dem Deponieengpass und den steigenden Altlastensanierungskosten wurden Anfang der 1990er Jahre Gemeindeverbände für Abfallentsorgung gegründet, das Bundesabfallwirtschaftsgesetz und das Altlastensanierungsgesetz erlassen. Mit diesen strukturellen Maßnahmen und einer Vielzahl von weiteren Gesetzen konnte das Abfallproblem gelöst und Weiterlesen

Europas Umwelt am Scheideweg?

0

Die Umweltpolitik der letzten 40 Jahre in Europa macht sich bezahlt, so die Aussage des aktuellen Berichts zur Lage der Umwelt. Das Problem ist nur: Für die Zukunft sind die Aussichten keineswegs rosig. Das gilt auch für die Abfallwirtschaft, die allerdings in der Studie noch am besten wegkommt.

Dem Patienten geht es den Umständen entsprechend, heißt es gerne mal im Medizinerjargon. Ähnliches kann man auch über den Zustand der Umwelt in Europa sagen. In ihrem aktuellen Bericht „Die Umwelt in Europa – Zustand und Ausblick 2015“ legt die Europäische Umweltagentur (EUA) einen umfassenden Statusbericht vor. Das sehr verkürzte Fazit: Weiterlesen

Zero Waste und Circular Economy

0

Mit der Mitteilung der Europäischen Kommission vom 2. Juli 2014 an das europäische Parlament, den Rat, den europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen „Hin zu einer Kreislaufwirtschaft: Ein Null-Abfallprogramm für Europa“ (Towards a circular economy: A zero waste programme for Europe) wurde ein wichtiges Grundsatzpapier zur Weiterentwicklung der Europäischen Union zu einer „Recyclinggesellschaft“, oder besser Weiterlesen

Kommunen und Austria Glas Recycling nachhaltige Partner bei der Altglassammlung

0

Seit Ende der 1970er Jahre unterstützen die Kommunen die österreichische Glasindustrie im Bemühen, Altglas als Sekundärrohstoff getrennt zu sammeln und im Herstellungsprozess einzusetzen. Der Glas-Kreislauf steht für das perfekte Recycling – aus den alten Flaschen werden wieder neue Flaschen – und dabei werden pro 10 % Altglas 3 % an Energie im Vergleich zur Neuproduktion eingespart.  Die Kommunen (Gemeinde, Städte, Gemeindeverbände) haben den öffentlichen Auftrag, Weiterlesen

Find us on Facebook