Wir trennen Altglas ganz geschwind, weil wir Umweltdetektive sind.

0

Die Kinder stellen immer viele Fragen.

  • Wohin kommt das Altglas?
  • Wie heiß ist es im Glaswerk ist?
  • Warum wird das Glas gesammelt wird?
  • Warum darf der Spiegel nicht zum Altglas?

Diese Fragen kann ich natürlich alle beantworten. Ich kann ihnen auch erklären, was Sekundärrohstoff heißt und warum es besser ist, Sekundärrohstoffe zu verwenden, als Primärrohstoffe. Lauter schwere Worte, aber die Kinder sind wirklich gescheit und können sich das gut merken. Sie verstehen auch das Wort Recycling und wie wichtig Recycling ist.

Aber jetzt wird es schwierig: ‚Bobby, wie alt bist du eigentlich?‘ Tja, wie alt ist ein Geist, ein Flaschengeist? Ich weiß es nicht. Ich antworte den Kindern immer, ich bin uuuuralt, aber wenn ich bei Kindern bin, fühle ich mich total jung. 9 Jahre, oder so.

Die Kinder wollen oft wissen, wie der Trick mit der C…-Flasche geht. Ich darf hier keine Werbung machen. Das ist eine Flasche, die ziemlich berühmt ist. Und die ich aus einem leeren Schuh zaubere. Was glauben Sie, wie das den Kindern taugt! Klar weiß ich, wie das geht. Aber das verrate ich nicht – grooooßes Flaschengeistgeheimnis. Quasi Geschäftsgeheimnis. USP würden die Erwachsenen in der Geschäftswelt sagen.

65.000 Umweltdetektive und -detektivinnen

‚Wir trennen Altglas ganz geschwind, weil wir Umweltdetektive sind‘. Das sagen wir im Chor, die Kinder und ich. Das taugt ihnen auch. Da dürfen sie einmal so richtig laut sein in der Klasse.

Sie sehen schon, eine Schulstunde mit mir ist recht abwechslungsreich. Seit 2000 Jahren – uups, zwinker , das stimmt nicht ganz – seit dem Jahr 2000 besuche ich die Kinder in den Volksschulen. In ganz Österreich, versteht sich. 65.000 Umweltdetektive und Umweltdetektivinnen gibt es mittlerweile. Nicht schlecht, oder? Die ältesten von ihnen sind ungefähr 25 Jahre alt. Vielleicht haben sie selber schon Kinder, die ich bald besuchen kann. Das wäre cool.

Recyclingzauberei: Aus einem Gurkenglas wird eine Saftflasche

Glasrecycling ist irgendwie auch Zauberei. Man schmilzt ein Gurkenglas, eine Marmeladeglas, eine Saftflasche und was man halt so an gläsernen Verpackungen hat und formt neue Gurken- und Marmeladegläser daraus. Das macht man in Österreich schon seit 40 Jahren. Dafür gibt es Profis. Super, hoffentlich machen die das noch lange. Und hoffentlich brauchen sie mich noch lange in den Schulen. Ich glaube jedenfalls, die Welt braucht noch viele viele Umweltdetektivinnen und Umweltdetektive.

Wissen Sie, was mich stolz macht? Dass die Erwachsenen auch etwas von mir lernen können. Manche Lehrerinnen sagen mir das. Es ist super von den Lehrerinnen, dass sie den Kindern über Glasrecycling und Altstofftrennung erzählen. Denn die Kinder sind unsere Zukunft. Wenn sie jetzt lernen, wie wichtig Umweltschutz ist, werden sie als Erwachsene gut mit der Welt umgehen. Wir brauchen die Welt für alles. Für die Luft, das Wasser, die Nahrungsmittel, die Rohstoffe für unsere Sachen. Wir dürfen die Welt nicht kaputt machen. Die Lehrerinnen, die den Kindern Umweltschutz beibringen, sind ganz besonders tolle Lehrerinnen.

Sie sind schon erwachsen?

Sie sind schon jemand Erwachsener und können sich nicht so mir nichts dir nichts unauffällig in eine Volksschulklasse hinein zaubern und bei einer Bobby-Stunde dabei sein? Ich verstehe, dass Sie traurig sind. Müssen Sie aber nicht sein. Sie können mich nämlich auch per Comic kennenlernen. OK, ist nicht ganz das Gleiche, wie in Echt kennenlernen. Aber besser als gar nicht, oder?

Also, bestellen Sie ganz schnell das Comic-Heft ‚Bobby Bottle und die Umweltdetektive!‘ bei der Austria Glas Recycling.
Sie können auch anrufen, die sind dort recht nett: 01/2144900.
Übrigens: Es gibt auch ein kurzes Video. Da können Sie mich in action sehen.
Einen Song gibt es auch. Extra für mich von Kindern komponiert. Da bin ich gleich wieder stolz.

Also, bis bald irgendwie irgendwo! Und vergessen Sie nicht: ‚Wir trennen Altglas ganz geschwind, weil wir Umweltdetektive sind.‘

AutorInnen

Bobby Bottle, Flaschengeist, Zauberer, Glasrecyclingexperte

Monika Piber, Glasrecycling-Auskennerin, Bobbys Chefin und Ghostwriter
Austria Glas Recycling, monika.piber@agr.at

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *