Nachhaltiges Bürosortiment für umweltbewusste PragmatikerInnen

0
Jutta Kellner, Organisatorin der Initiative nachhaltige Büroartikel

Lange hat sich das Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit beim Büroeinkauf dahingeschleppt. So richtig los getreten wird es zurzeit neuerlich durch die Klimadebatte. Nun sind die Büros an der Reihe. Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass es gerade für Büros eine Menge einfacher und praktischer Lösungen gibt – und zwar standardmäßig. Das gilt sowohl für Bürogeräte und Raumausstattung als auch für jeden eingekauften Stift, für jedes Blatt Papier, für jeden Ordner und Marker.

Nachhaltige Entscheidungen ab sofort umsetzen.

Das Beispiel Papier zeigt: Wer heute, trotz der allgegenwärtigen Aufrufe, Klimaschutzziele durch konkretes Handeln umzusetzen, Büropapier kauft, das über die ökologische Qualität keinen Nachweis führen kann, setzt ein falsches Zeichen.

Druck- und Kopierpapier mit einem staatlichen Umweltzeichen bietet die Garantie und den Vorteil, dass in der Produktion gesundheits- oder umweltgefährdenden Chemikalien strikt beschränkt werden müssen. Es gelten strenge Grenzwerte für die Schadstoff-Belastung von Luft und Wasser. Zusätzlich geprüft wird die normgerechte Papierqualität, das gilt für auch für Papier aus Altpapier.

Neue Argumente um Recycling-Papier den Vorrang zu geben

Eine aktuelle Studie der TU Darmstadt zeigt, dass Papierfasern fast unbegrenzt oft recycelt werden können. Damit widerlegt sie die bisherige Annahme, nach der Papierfasern nur bis zu sieben Recyclingzyklen durchlaufen können. Selbst nach 25 Recyclingzyklen wurden keine signifikante Verkürzung der Fasern und auch keine Verschlechterung der Festigkeitseigenschaften festgestellt. Diese Eigenschaften sind für die Herstellung von Recyclingpapier ausschlaggebend. Das Potenzial von Altpapier wurde somit lange unterschätzt. Altpapier ist ein noch wertvollerer Rohstoff als vermutet. Er kann immer und immer wiederverwertet werden.[1][2]

Damit ist Recyclingpapier geradezu ein Paradebeispiel für gelungene Kreislaufwirtschaft.

nachhaltiges Sortiment: „Clever einkaufen Produktliste“ – Beispiel Büropapier

Hier sind Sie richtig, mit einem Klick finden Sie in der „Clever einkaufen Produktliste“ empfohlene Büropapiere mit Umweltzeichen (link siehe bitte unten, Kapitel ‚Quellen‘)

Clever einkaufen für das Büro

Dazu bietet das Service-Portal der Initiative „Clever einkaufen für das Büro“ konkrete Angebote.

ökologisches Bürosortiment

Das kostenfreie Service für den Büroeinkauf

  • Unabhängig recherchierte und ausgewertete Büroartikel stehen online bereit.  Dieses Service ist in Österreich einzigartig.
  • Ein praktischer Online-Produktfinder hilft dabei, auf Knopfdruck 4.400 Produktempfehlungen aufzurufen – knapp zwei Drittel der angeführten Artikel tragen ein staatliches Umweltgütesiegel.
  • Büroartikel ohne solchen Umweltzeichen müssen zumindest die „Clever einkaufen Kriterien“ erfüllen.
  • Die Liste berücksichtigt das Sortiment von rund 70 Markenherstellern.
  • Dieses Service wird laufend aktualisiert.

Das spezielle Service für gewerbliche BüroeinkauferInnen

Die Initiative unterstützt Sie beim umweltfreundlichen Büroeinkauf

  • durch den Austausch der Produktliste

GroßeinkäuferInnen können die Liste als Excel-Sheet bei der Initiative anfordern. Sie enthält für den Einkauf oder für den Produktabgleich wichtige Daten wie die Artikelnummer, die Artikelbezeichnung und den EAN-Code des Herstellers sowie die ausschlaggebenden Kriterien, die zur Empfehlung geführt haben.

Im Laufe des Jahres kann auch eine aktuelle Liste nachgefordert werden.

  • durch ein Anfragen-Service

Es wird Ihnen ein Büroartikel angeboten oder Sie finden diesen in einem Katalog und hätten gerne gewusst, ob auch dieser von der Initiative als empfehlenswert eingestuft würde. Geben Sie solche Artikel der Initiative bekannt, um feststellen zu können, ob der von Ihnen gewünschte Artikel den Anforderungen entspricht und in die die Produktliste aufgenommen werden kann. Positiver Nebeneffekt: Die Liste wird umfangreicher und verbessert das Serviceangebot für einen nachhaltigen Büroeinkauf.

  • durch erprobte Kriterien

Die Kriterien, nach welchen die Initiative auswählt, werden zur Zeit überarbeitet und können schon jetzt als  Word-Dokument anfordert werden.

Heldenhaft gut im Büro

Um Nachhaltigkeit im Büro leicht kommunizieren zu können, wurden fünf Videoclips angefertigt – siehe unten, Kapitel ‚Quellen‘. Nützen Sie diese Video-Clips in Ihrem Wirkungsfeld (Soziale Medien, Verlinkung zu Video-Clip auf Website, als e-Mail Anhang, im e-NL).

Zur Entstehungsgeschichte der Initiative

2014 wurde die Initiative „Clever einkaufen für die Schule“ um den Bereich Büro erweitert. Damit steht nun allen Unternehmen, denen betrieblicher Umweltschutz ein ernstes Anliegen ist, das vorgestellte Service zur Verfügung.

Der Ursprung liegt bereits 14 Jahre zurück. Impulsgeber waren zu Beginn diverse Umweltprogramme für Schulen, die sich u.a. verpflichtet hatten, den Schuleinkauf möglichst umweltfreundlich zu gestalten. Um diese dabei zu unterstützen und den rund 1,2 Mio Schülerinnen und Schüler die Suche nach solchen Schulartikeln leichter zu machen, rief das damalige Umweltministerium die Initiative „Clever einkaufen für die Schule“ ins Leben. Seit 2006 ist der Österreichische Papierfachhandel Kooperationspartner der Initiative.

Die SDGs – eine Gedankenbrücke zum Schluss

Was kann die Initiative „Clever einkaufen für Büro und Schule“ dazu beitragen, SDGs mit Leben zu erfüllen? SDGs? Was versteckt sich hinter diesen Buchstaben? Nicht mehr und nicht weniger als die großen Herausforderungen für unsere Zukunft: Armut, Flucht, Hunger, Klima. Die Abkürzung steht für Sustainable Development Goals. Es geht um die Nachhaltigkeitsziele, die mit 1. Jänner 2016 mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung in Kraft getreten sind. Die Agenda 2030 wurde von den Vereinten Nationen beschlossen und umfasst 17 Ziele und gelten für alle Länder weltweit.

Regierungen in aller Welt haben sich zu diesen Zielen bekannt, so auch Österreich. Die Initiative Clever einkaufen für das Büro ist angetreten, den Büroeinkauf nachhaltiger zu gestalten und damit SDGs wie nachhaltige/r Konsum und Produktion oder Maßnahmen zum Klimaschutz zu erreichen.

Quellen

bueroeinkauf.at ist die unabhängige Informationsplattform der Initiative „Clever einkaufen für Büro und Schule. Und die Umwelt freut sich!“, eine Initiative des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus gemeinsam mit dem Österreichischen Papierfachhandel (WKO).

Anfragen-Service für gewerbliche EinkäuferInnen: jutta.kellner@argehelix.at

Autorin

Jutta Kellner ist Redakteurin und Autorin von zahlreichen Publikationen sowie Beratungs- und Projektarbeit. Zu den Schwerpunktthemen gehören Büroökologie, Ökologisierung des Einkaufs und Nachhaltige Nutzung.

Zu den zuletzt erschienenen Publikationen zählt die Broschüre „Büro und Umwelt – Der umweltfreundliche Arbeitsplatz“. Aktuell liegt der Schwerpunkt in der fachlichen Betreuung und Umsetzung der Initiative „Clever einkaufen für Büro und Schule“ im Auftrag des BMLFUW.

Mitglied im Verein zur Verzögerung der Zeit: www.zeitverein.com

Kontakt: jutta.kellner@argehelix.at

Fußnoten

[1] Kreplin, Frederic ; Putz, Hans-Joachim (2019): Mehrfachrecycling von Papierfasern – Ein Zyklus ohne Ende? Darmstadt, In: Papier und Umwelt Tagung 2019, Darmstadt, 09.-10.04.2019, [Konferenzveröffentlichung]

[2] http://www.druckspiegel.de/Home/News/14775

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.