hochwertige Bildung für Nachhaltigkeit – SDG 4

0
hochwertige Bildung: Mindset für Nachhaltige Entwicklung

Am 1. Jänner 2016 traten die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, auf die sich die Staaten in Nachfolge auf die Milleniumsziele verständigt haben, in Kraft. Diese Ziele – Sustainable Development Goals, SDGs – gelten für Staaten ebenso wie für Unternehmen und Einzelpersonen. Jede und jeder von uns ist aufgefordert, im unternehmerischen, beruflichen und privaten Wirkungskreis auf dies SDGs hinzuarbeiten. Austria Glas Recycling hat in einem mehrstufigen Analyse- und Bewertungsprozess folgende 6 Ziele als relevant für Österreichs Glasrecyclingsystem definiert.

  • SDG 4 hochwertige Bildung
  • SDG 9 Industrie, Innovation und Infrastruktur
  • SDG 11 Nachhaltige Städte und Gemeinden
  • SDG 12 verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster
  • SDG 13 Maßnahmen zum Klimaschutz
  • SDG 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

In loser Serie stellen wir Ihnen vor, wie wir im Rahmen des österreichischen Glasrecyclingsystems auf die einzelnen Ziele hinzuwirken versuchen (Quelle: Nachhaltigkeitsbericht der Austria Glas Recycling 2019: Schritt.Macher für nachhaltiges Glasrecycling.)

hochwertige Bildung und Glasrecycling – Schaffung eines Mindsets für Nachhaltigkeit

Mit SDG 4 fordern die UN, dass inklusive, gleichberechigte und hochwertige Bildung zu gewährleisten ist und die Möglichkeiten für ein lebenslanges Lernen für alle zu fördern sind. Für das Glasrecyclingsystem bedeutet hochwertige Bildung die Schaffung eines gesellschaftlichen Mindsets für Nachhaltigkeit. Mit Lehrprogrammen für Kinder, lehrreichen Wettbewerben und Apps für Jugendliche und Jung­gebliebene, mit Service-Learning-Partnerschaften für Studierende und mit Dialogforen für Entscheidungsträger/innen in Wirtschaft und Verwaltung tragen wir seit Jahrzehnten dazu bei.

SDG 4 im Rahmen des Glasrecyclingsystems

für Volksschulkinder

Bobby Bottle ist das Glasrecyclingprogramm für Volksschulkinder in ganz Österreich. Die Live-Show wird ergänzt durch Lehrunterlagen zur Vor- und Nachbearbeitung für die Pädagog(inn)en, das Comic-Heft „Bobby Bottle und die Umweltdetektive“ sowie das Brettspiel „Bobby-Bottle-Quiz“. Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung empfiehlt das Programm als Beitrag zur Umsetzung des Unterrichtsprinzips „Umweltbildung“.

Glasrecycling-Comics wie beispielsweise „Ein Marmeladeglas schreibt Tagebuch“, „Bauchweh muss nicht sein – Glasbehälter im Gespräch“, „Ein Tag im Leben eines Altglassammel-LKWs“ und andere wundersame Geschichten rund ums Glasrecycling bringen kleinen Kindern Glasrecycling bildhaft näher.

für Jugendliche und Junggebliebene

Die App „glasartig“– die erste App, die Recycling belohnt – spricht insbesondere die digitalaffine Jugend an. Mit dieser App kann jede und jeder einen wertvollen Beitrag zur gesamten Glassammelmen­ge aller glasartig-User/innen leisten und außerdem die persönlichen Sammelergebnisse mit Freundinnen und Freunden auf Social-Media-Plattformen teilen. Wichtige Informationen über richtiges Glasentsorgen und Glasrecycling bereichern den Spaßfaktor um den Wissensfaktor.

für Studierende

Austria Glas Recycling ist Service-Learning-Partner der „Sustainability Challenge“. Die Sustainability Challenge ist eine interdisziplinäre, inter-universitäre Lehrveranstaltung. An den vier größten Universitäten Wiens (Universität Wien, Wirtschaftsuniversität, Technische Universität, Universität für Bodenkultur) wird den Studierenden von heute – und damit den Entscheidungsträger/innen von morgen – vermittelt, was nachhaltige Entwicklung und Nachhaltigkeitsmanagement beinhalten. Die Sustainability Challenge fördert das Verständnis sozialer, ökologischer und ökonomischer Entwicklung und Zusammenhänge.

Austria Glas Recycling unterstützt Projekt- und Forschungsarbeiten von Studierenden zu den Themen Glasrecycling, Circular Economy, Nachhaltigkeit und schreibt Masterarbeiten in diesen Fachbereichen aus.

SDG 4 – Kohärenz mit weiteren Normenwelten

Austria Glas Recycling orientiert sich an folgenden weiteren Normen:

  • Umweltmanagementnorm EMAS
  • CSR-Norm ONR 192500

Die Ausrichtung auf SDG 4 hochwertige Bildung integriert die folgenden EMAS- und CSR-Aspekte

indirekte und bedeutende Umweltaspekte gemäß EMAS:

  • Qualität und Quantität des gesammelten Altglases

CSR-Aspekten gemäß ONR 192500:

  • Menschenrechte
  • Umwelt
  • faire Betriebs- und Geschäftspraktiken
  • Konsumentenbelange
  • Einbindung und Entwicklung der Gemeinschaft

Quellen und links

Nachhaltigkeitsbericht der Austria Glas Recycling 2019 – Schritt.Macher für nachhaltiges Glasrecycling

Nachhaltigkeitsmanagement der Austria Glas Recycling im Zeichen der SDGs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.