30 Jahre Österreichisches Umweltzeichen

0
Jutta Kellner - 30 Jahre Umweltzeichen

Ein Gewinn für den Büroeinkauf

Haben Sie schon einmal versucht sich die vielfältigen Vorteile, die Produkte mit dem Österreichische Umweltzeichen bieten, vor Augen zu führen? Es lohnt sich in jeder Hinsicht. Dieser Beitrag versteht sich als Anregung und zeigt auf, wohin der Büroeinkauf mit dem Umweltzeichen führen kann.

Das Umweltzeichen wurde 1990 auf Initiative des Umweltministeriums eingeführt. Heuer feiert es sein 30-jähriges Bestehen. Es ist das einzige, umfassend staatlich geprüfte Umweltsiegel in Österreich. Gleichzeitig ist es ein Indikator für erfolgreichen Umweltschutz, nachhaltige Betriebsführung und soziale Verantwortung von Unternehmen. Das gilt auch für die Umweltqualität der zertifizierten Produkten und Dienstleistungen.

Umweltzeichen
Friedensreich Hundertwasser und BM Marlies Fleming präsentieren das Umweltzeichen

Wussten Sie, dass die Vorlage für das Österreichische Umweltzeichen von einem der erfolgreichsten Künstler und Vordenker im Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit geschaffen wurde? Der Künstler Friedensreich Hundertwasser experimentierte auch mit Grasdächern und setzte Bäume in Fassaden.

4.284 zertifizierte Umweltzeichen-Produkte

In den vergangenen zwölf Monaten (Stand Juni 2020) erwirtschafteten 464 Betriebe alleine mit den 4.284 zertifizierten Umweltzeichen-Produkten in Österreich einen Umsatz von rund Euro 1,3 Mrd. – 40% davon im Segment ‘Büro, Papier, Druck’. Die Zertifizierung nach den Richtlinien des Österreichischen Umweltzeichens steht für Qualität, umweltgerechte Produktgestaltung, Langlebigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Normkonformität. Mit diesen Anforderungen werden Umweltstandards in den verschiedenen Branchen gesetzt.

Umweltzeichen - Segmente 2020

Praktisch bedeutet das weniger Verpackung, Ausschluss von gefährlichen Chemikalien, kein PVC, keine Chlorbleiche, Einsatz von Rezyklaten, mehr Produktnutzen und weniger Abfall. Das bringt Vorteile für Sicherheit und Gesundheit der in der Produktion Beschäftigten  und gleichzeitig für den betrieblichen und privaten Einkauf. Schadstoffe, beispielsweise, die durch einen bewussten Einkauf erst gar nicht in die eigenen vier Wände oder ins Büro „eingeschleppt“ werden, können dort auch die Gesundheit nicht belasten. So einfach ist das.

Die Lizenznehmer des Umweltzeichens leisten einen großen Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften generell. Steigt der Umsatz mit zertifizierten Produkten weil die Nachfrage entsprechend ist, wird der Hersteller die Öko-Schiene ausweiten oder seine Produktion gleich ganz umstellen.

Umweltzeichen - Jahresumsätze

Umweltzeichen best practice: Papierwaren aus Oberösterreich

Ein solches Beispiel ist Österreichs größter Hersteller von Papierwaren für Schule und Büro, das Format Werk in Gunskirchen in Oberösterreich. Das Unternehmen stellte 2010 seine renommierten Marken Formati, Format-X, Edition Dürer, Ursus auf Recyclingpapier um und ließ diese nach dem Österreichischen Umweltzeichen zertifizieren.

Nach einem Markenrelaunch produziert das Format Werk heute unter der Dachmarke Ursus® mit den Submarken Formati, OE, Green und Style und unter der zweiten Dachmarke Edition Dürer® Schulhefte, Kollegblöcke, Geschäftsbücher, Flipchartpapier, Mal- und Zeichenblöcke und andere Papierwaren in Umweltzeichen-Qualität.  Diese großartige Entwicklung hat äußerst positive Auswirkungen auf Umwelt und Klima!

Papierprodukte von Format mit Umweltzeichen
Magister Thomas Riemer, Eigentümer von Format Werk, setzt auf das Österreichische Umweltzeichen

Mag. Thomas Riemer Geschäftsführung / Eigentümer „Wir von Format Werk haben uns damals entschlossen, eine Vorreiterrolle einzunehmen, was Qualitätszertifikate und Umwelt-Gütesiegel betrifft und selbst aktiv Projekte zur Verbesserung unserer Abläufe einzuleiten. Unser Anspruch ist eine intelligente Gesamtkonzeption der Unternehmensabläufe, um die Emission umweltschädlicher Stoffe so gering wie möglich zu halten. Unsere internen Audits, Schulungen von Umweltbeauftragten, uvm. schaffen Bewusstsein für ökologische Faktoren beim Rohstoffeinkauf, der Verarbeitung sowie dem Verkauf.“

Format Werk in OÖ
Papierprodukte gemäß Umweltzeichen

Das zeigt, wie sich ein Unternehmen als umweltbewusst  wirtschaftender Betrieb positionieren und dies als Wettbewerbsvorteil am Markt für sich nutzen kann.

Impulsgeber öffentliche Beschaffung: 46 Mrd. €/Jahr

Diese zukunftsfähige Entwicklung wird auch durch eine nachhaltige öffentliche Beschaffung forciert, denn öffentliche Auftragsgeber haben wirkmächtige Hebel in der Hand und sind Impulsgeber für den Markt. Jährlich werden in Österreich von den rund 7.700 öffentlichen Stellen Aufträge über rund 46 Milliarden € an die Wirtschaft vergeben. (Quelle:  Leitfaden “Fit für den Wettbewerb“ des Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort)

Umweltzeichen im naBe
Karin Hiller, Koordinatorin des naBe-Akionsplans im Bundesministerium für Klimaschutz

Karin Hiller, Koordinatorin des naBe-Akionsplans im Bundesministerium für Klimaschutz: “Klimaneutrale Beschaffung ist im öffentlichen Sektor gemäß dem aktuellen Regierungsprogramm die klare Vorgabe. Die Nachhaltigkeit soll noch mehr Verbindlichkeit bekommen und die öffentliche Hand soll vorzeigen, dass und wie es geht, den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Aber auch alle Unternehmen sind eingeladen, ihren Einkauf nachhaltiger zu gestalten. Der nationale Aktionsplan für nachhaltige öffentliche Beschaffung (naBe) ist das Instrument der Bundesregierung dazu und gibt mit konkreten Anforderungen für 16 Produktgruppen eine wichtige Orientierung. Der naBe wird gerade aktualisiert und soll im Herbst 2020 von der Bundesregierung verabschiedet werden.“

nachhaltige öffentliche Beschaffung naBe

Damit sind klare Vorgaben möglich, um über den Beschaffungsvorgang

  • Emissionen sowie gefährliche und toxische Materialien auszuschließen,
  • die Energieeffizienz zu erhöhen und
  • Ressourcen u.a. durch Langlebigkeit, Reparatur-, und Recyclingfähigkeit von Produkten zu sparen. 

Umweltzeichen und Ausschreibungen

Und hilft nun das Österreichische Umweltzeichen Unternehmen, die sich an Ausschreibungen beteiligen?

Produkte, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert sind, haben nicht nur beim öffentlichen Einkauf die Nase vorn, denn diese Produkte erfüllen jedenfalls die Anforderungen des naBe und können das verlässlich und durch unabhängige Dritte gesichert, belegen“, so Karin Hiller.

In den 30 Jahren, in denen es das Österreichische Umweltzeichen bereits gibt, hat sich viel verändert und es ist an der Zeit, die nächste Schallmauer in Richtung klimaneutralen Einkauf gemeinsam mit den Herstellern zu durchbrechen.

Also, machen wir gemeinsam Nägel mit Köpfen! Kaufen wir privat und für’s Büro Produkte mit einem staatlichen Gütesiegel und dabei vorzugsweise solche mit dem Österreichischen Umweltzeichen.

Informationen und links

Umweltzeichen: Nutzen für Unternehmen

30 Jahre Umweltzeichen: Grafik

Aktionsplan nachhaltige Beschaffung: naBe

Clever einkaufen für Schule und Büro: 5.000 Produktempfehlungen auf www.bueroeinkauf.at

Leitfaden “Fit für den Wettbewerb“ des Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Abteilung I/6 – Horizontale Unternehmenspolitik; KMU, Ausgabe Juli 2018: Vergabeleitfaden

weitere Beiträge auf www.glasrecycling.at zu nachhaltigem Büroeinkauf

Nachhaltige Büroartikel für Umweltbewusste

Büroeinkauf – ein weites Feld für grüne Taten


Autorin

Jutta Kellner ist Redakteurin und Autorin von zahlreichen Publikationen sowie Beratungs- und Projektarbeit. Zu den Schwerpunktthemen gehören Büroökologie, Ökologisierung des Einkaufs und Nachhaltige Nutzung.

Zu den zuletzt erschienenen Publikationen zählt die Broschüre „Büro und Umwelt – Der umweltfreundliche Arbeitsplatz“. Aktuell liegt der Schwerpunkt in der fachlichen Betreuung und Umsetzung der Initiative „Clever einkaufen für Büro und Schule“ im Auftrag des BMK.

Mitglied im Verein zur Verzögerung der Zeit: www.zeitverein.com

Kontakt: jutta.kellner@argehelix.at


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *