Vom Glasrecycling zu den Sustainable Development Goals und zurück

0

Welche Rolle kann Glasrecycling zur Erreichung der Sustainable Development Goals SDGs spielen? Und wie spielen die Umweltmanagementnorm EMAS, die CSR-Norm 192500 und die SDGs im Falle von Glasrecycling zusammen?

Die Grafik zeigt es, der Text im Anschluss erklärt es.

Austria Glas Recycling - Sustainable Development Goals

Ökonomischer und ökologischer Nutzen von Glasrecycling

Glasrecycling trägt zum Umwelt- und Klimaschutz bei.

Wenn Materialien, die bereits im Wirtschaftskreislauf sind, so lange wie möglich genutzt werden, sei es durch Wiederverwendung oder Recycling, so müssen Primärrohstoffe in geringerem Ausmaß abgebaut und können Naturlandschaften erhalten bleiben. Stoffe, die Weiterlesen

Abfalltrennen: Das zweite Leben oder die mehrfache Karriere des Mülls – #TRENNSETTER

0

Abfalltrennung ist ein Gebot der Stunde. Soweit so bekannt. Nicht nur zahlreiche Filme widmen sich mittlerweile diesem Thema, oder besser gesagt, dem oftmaligen Versagen einer richtigen Mülltrennung. Zuletzt haben die beiden österreichischen Regisseure Florian Weigensamer und Christian Kröne einen eindrucksvollen, wie ebenso beklemmenden, Beweis mit einem Film über die Elektroschrott-Deponie Agbogbloshie in Ghana erbracht.

Müll ist allgegenwärtig, ob in Niederösterreich, in Österreich, Europa oder auf dem gesamten Planeten. Ein sogenannter „call to action“ alleine – also der Aufruf zur konkreten Handlung, dem Trennen –verhalt vielerorts ungehört, es fehlt an einer bildlichen und greifbaren Sprache.

Ganze Landstriche leiden unter Abfallmengen und auch unsere Weltmeere sind zugemüllt. Bei den NÖ Umweltverbänden ist man sich all dieser Tatsachen bewusst. Jährlich fallen in Niederösterreich beinahe Weiterlesen

Waizinger: 70 Jahre Innovation – Den Blick auf das Ganze und die Zukunft gerichtet.

0
Innovation bei Waizinger

Oft werde ich gefragt, wie es uns als relativ kleinem Familienbetrieb gelingt, erfolgreich zu sein in einer Branche, die stark reglementiert ist, zugleich – auch aufgrund der gesetzlichen Entwicklungen – in permanentem Wandel steht und mittlerweile eher von Großunternehmen als von KMUs geprägt ist. Meine kurze Antwort lautet stets: Mein Vater prägte sowohl den Geist des Unternehmens als auch den Geist seiner Kinder mit dem Willen zur Verbesserung, mit seiner Eigenschaft, sich nie mit dem Erreichten zufrieden zu geben. Hatte er ein Problem gelöst, so sah er schon die noch praktischere, noch kostengünstigere, in irgendeiner Hinsicht noch gescheitere Möglichkeit. Diese Einstellung halte ich für ein Erfolgsrezept.

Meine Eltern gründeten das Unternehmen Waizinger 1948 als Taxi-Unternehmen und erweiterte das Angebot um Bagger- und Transportleistungen. In den 1970er Jahren zählten wir zu den Pionieren der Abfallwirtschaft, die sich damals dank Weiterlesen

Wenn dem Diesel die Puste ausgeht

0

Der folgende Artikel erschien zuerst im RECYCLINGmagazin. Wir danken für die Erlaubnis zur Veröffentlichung.

Unter dem Dieselskandal der vergangenen Monate und Jahre hat das Image dieser Motoren gelitten. Das ist zunächst einmal für die meisten Nutzer nicht ganz so dramatisch, schwerwiegend sind aber drohende Fahrverbote. Nicht zuletzt davon wären auch Unternehmen der Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft betroffen. Aber welche Alternativen gibt es für die „grüne“ Branche, auch die eigene Fahrzeugflotte möglichst umweltfreundlich zu gestalten?

Von Elektrofahrzeugen träumen Politiker und Umweltschützer gleichermaßen, allerdings lässt die Realisierung dieses Traums noch Weiterlesen

SDG 17 – Partnerschaften für erfolgreiches Glasrecycling

0

Austria Glas Recycling identifizierte in einem mehrstufigen Verfahren gemeinsam mit Partnerunternehmen, Stakeholdern und WissenschafterInnen 6 glasrecyclingrelevante SDGs (Sustainable Development Goals).

  1. Hochwertige Bildung (SDG 4)
  2. Industrie, Innovation und Infrastruktur (SDG 9)
  3. Nachhaltige Städte und Gemeinden (SDG 11)
  4. Verantwortungsvoller Konsum (SDG 12)
  5. Maßnahmen zum Klimaschutz (SDG 13)
  6. Globale Partnerschafen (SDG 17)

Welche Relevanz SDG 17 für Glasrecycling hat und warum Partnerschaften ein Erfolgsfaktor von Österreichs Glasrecyclingsystem hat, lesen Sie hier.

Partnerschaften für gelungenes Glasrecycling

Partnerschaften – Quelle: UN

Im Netzwerk und mit Partnerschaften für Österreichs Glasrecyclingsystem

Ziel 17.  setzt darauf, Umsetzungsmittel zu stärken und die Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben zu erfüllen.

Das letzte der 17 Nachhaltigkeitsziele – Partnerschaften – umfasst als Hauptthemen Finanzierung, Technologie, Kapazitätsaufbau und Handel sowie systemische Fragen. Für das österreichische Glasrecyclingsystem ist vor allem Weiterlesen

Besondere Menschen bauen besondere Sammelbehälter für einen besonderen Altstoff.

1
besondere Menschen bauen besondere Altglasbehälter

Die Geschützte Werkstätte Wiener Neustadt hat sich bereits vor 20 Jahren viele Gedanken um den Umweltschutz gemacht und sich daher entschlossen, Altglassammelbehälter zu produzieren, um Österreichs Altglasrecycling zu fördern. Deshalb wurden in enger Zusammenarbeit mit Vertretern der Abfallwirtschaft Sammelbehälter für eine gute Praxistauglichkeit entwickelt. Die Fachleute der Abfallwirtschaft konnten bei der Entwicklung ihre alltäglichen Erfahrungen, sowie ihre Ideen für eine bessere Funktionalität und Design einbringen. Durch unsere eigene Konstruktion Weiterlesen

Sand: Ein knappes Gut

1

Können derzeit ungenutzte Glasabfälle als Baustoff genutzt werden?

Den meisten Menschen ist bekannt, dass es einige wichtige Rohstoffe – wie zum Beispiel Erdöl – gibt, die nur begrenzt vorhanden sind und von denen unsere Weltwirtschaft abhängt. Dass Sand eine genauso begehrte Ressource ist, ist den meisten jedoch nicht bekannt. Sand wird von vielen Branchen ob der Kosmetik-, oder Elektroindustrie benötigt, vor allem aber von der Bauindustrie zur Herstellung von Beton.

Sand scheint unendlich vorhanden zu sein. Er ist regelrecht das Symbol für unendliche Mengen: „wie Sand am Meer“. Doch nicht alle Körnchen sind gleich. Weiterlesen

Nachhaltigkeit als Innovationstreiber bei Müller Glas

0
Nachhaltigkeit als Innovationstreiber

Glas schafft Trendwende in Supermärkten

„Glas“ ist ja eigentlich der archetypische Begriff für Nachhaltigkeit schlechthin, so werden ja Glasgefäße schon seit 5000 Jahren produziert. Glas kann zu 100% wiederverwertet werden. Nachhaltiger geht es kaum. Doch natürlich unterliegt auch die Verpackungsbranche immer neuen Trends und Entwicklungen – wobei in den letzten Jahren im Lebensmittelbereich erfreulicherweise wieder eine Trendumkehr hin zu Glasverpackungen zu sehen ist. Die Ketchupflasche aus Glas beispielsweise war ja schon beinahe verschwunden – heute sind Saucengläser aus Glas in einer Vielfalt von Formen längst in den Supermarktregalen zurück. Neben dem Marketingaspekt spielt hier aber auch sicher Weiterlesen

Management der sozialen Verantwortung in KMU –  acht Best Practices aus Österreich

0
Mag. Michael Zipperer, Marie Czuray, MA; Teamleiterin Dr. Daniela Ortiz, Julia Domnanovic, MA; Dr. Christopher Kronenberg

Erste Ergebnisse der laufenden Studie zu nachhaltig orientierten und zugleich kompetitiven Lösungen für verantwortungsvolle Unternehmensführung in Klein- und Mittelbetrieben.

Zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe (KMU) übernehmen im Bereich verantwortungsvoller Unternehmensführung eine Vorreiterrolle: Soziale und umweltrelevante Aspekte sind zentrale Faktoren ihrer Geschäftsprozesse und effizient im Management integriert. Das von der Stadt Wien geförderte „Kompetenzteam für nachhaltiges, strategisches und chancenorientiertes Management von KMU“ der FHWien der WKW (unter-)sucht diese nachhaltig erfolgreichen Lösungen. Ein Teilprojekt fokussierte auf die konzeptionelle Analyse der wissenschaftlichen Literatur zur strategischen Implementierung unternehmerischer Verantwortung (Corporate Responsibility, CR) in KMU (siehe dazu den Beitrag 4 Motive für CSR in KMU). Parallel dazu wurde auf Basis von acht Fallstudien heimischer Unternehmen ein Bild der Integration von CR gezeichnet. Ziel war es, ein möglichst umfassendes Verständnis zu erhalten, welchen Herausforderungen Weiterlesen

Glasindustrie entwickelt Lehrberuf

1
Glasindustrie entwickelt Lehrberuf

Andrea Petrasch

Lehrberuf Glasverfahrenstechnik entwickelt

Doris Marka

Starkes Zeichen für nachhaltiges Glasrecycling in Österreich und Beitrag zu SDG 4

Österreich ist stark im Glasrecycling. 85% Recyclingquote für Glasverpackungen lassen uns in der obersten Circular-Economy-Liga mitspielen. Die Menschen in Österreich sammeln alte Glasverpackungen. Die Glaswerke von Stölzle und Vetropack produzieren daraus neue. So ist das seit über 4 Jahrzehnten.

Damit die erfolgreiche Fortsetzung gesichert ist, entwickelten die beiden Unternehmen den in Österreich neuen Lehrberuf ‚Glasverfahrenstechnik‘. Bemerkenswert daran ist Weiterlesen